Wissenswertes

Hintergrund und Auslöser für eine persönliche Beratung kann grundsätzlich zu drei Zeitpunkten entstehen:

  1. bei Gedanken an etwas, das in der Zukunft liegt (u.a. Prüfungsangst und Lampenfieber)
  2. während einer Aktion (bspw. bei einem Vortrag oder Präsentation)
  3. bei Gedanken an etwas, das in der Vergangenheit liegt, aber noch immer nachwirkt (bspw. eine missglückte Prüfung)

Die persönliche Selbststeuerung und Regulationskompetenz reicht dann oftmals nicht aus, die schnell auftretenden Affekte und belastenden Emotionen zu bewältigen.

Zudem tauchen in der persönlichen Beratung immer wieder auch Fragen auf, wie u.a.: 

  • warum halte ich meine Vorhaben nicht durch, auch wenn diese noch so vernünftig sind?
  • warum mache ich die selben Fehler immer wieder, z.B. bei der Wahl meines Partners?
  • warum kann ich nicht "Nein" sagen zu dem, was mir nicht gut tut? 

In einer persönlichen und vertrauensvollen Atmosphäre klären wir Ihre Ausgangssituation und unterstützen Sie bei der Lösung des Problems.

Wenn Sie mehr über das methodische Konzept der persönlichen Beratung wissen möchten, so sprechen Sie dies gerne und gezielt im Ersttermin an.

Unter bestimmten Voraussetzungen sind die Kosten für solche Beratungsleistungen im Rahmen der persönlichen Einkommenssteuer als Werbungskosten absetzbar.

Diagnostik in der Beratung

Im Gegensatz zu dem üblichen Vorgehen des "Wasserfalls" von guten Ratschlägen und Tipps des Beraters hin zum Klienten, stellen wir erprobte und wissenschaftlich fundierte, diagnostische Verfahren an den Beginn der Zusammenarbeit.

Hierzu arbeiten wir gezielt mit ausgewählten Universitäten bzw. deren Ausgründungen (sog. Spin Offs) zusammen.

Das gemeinsame Auswertungsgespräch lädt Sie ein, Verhalten allgemein zu verstehen und anschließend Ihr Verhalten gezielt zu ändern. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit mit einem Retest den Erfolg der persönlichen Beratung zu überprüfen.

Selbstverständlich ist die Diagnostik freiwillig und mit dem notwendigen, aktuellem Datenschutz versehen.

Ausschlusskriterien für die Beratung

Psychische Erkrankungen, Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängigkeit gehören ausschließlich in die Hände von entsprechend ausgebildeten Psychotherapeuten, Ärzten und medizinischen Einrichtungen.

Bei Bedarf empfehlen wir entsprechende Einrichtungen.

Autorisierter Berater Offensive Mittelstand